Für eine freudige Überraschung sorgten David Brühl, Vorsitzender der Bürgerstiftung Kerscher, und Uwe Gottschlich, Beirat der Stiftung, mit einer Spende in Höhe von 5000 Euro, die sie in den Räumen der Tafel übergaben. Die Bürgerstiftung Kerscher wurde Ende 2012 durch Hans Eberhard Kerscher mit der Absicht gegründet, etwas Nachhaltiges für die Bürger innerhalb der Metropolregion Nürnberg zu hinterlassen. Eberhard Kerscher war in ganz Europa als erfolgreicher Unternehmer im Bereich Schrott- und Metallrecycling und -handel tätig. Der im Jahr 2013 verstorbene Firmeninhaber der ehemaligen "Kerscher Metalle GmbH" mit Firmensitz in Nürnberg hatte bereits zu Lebzeiten den Großteil seines Lebenswerkes in verschiedene Stiftungen überführt.
Bei der Spendenübergabe zeigten sich David Brühl und Uwe Gottschlich sehr beeindruckt vom Engagement der Ehrenamtlichen. Tafelvorsitzende Silke Mohler und das Vorstandsteam der Burgkunstadter Tafel erläuterten ihnen den wöchentlich wiederkehrenden Ablauf, der mit dem Einfahren der gespendeten Waren an vier Tagen beginnt und donnerstags mit der Ausgabe an die Kunden endet. Über 50 Frauen und Männer sorgen dafür, dass Bedürftige Lebensmittel erhalten. Mehr als 5000 Stunden kamen so 2016 zusammen. koh