Dank einer Spende des Stadtwerks Haßfurt können frischgebackene Eltern, deren Kind im Haus Haßfurt der Haßberg-Kliniken auf die Welt gekommen ist, sich auch künftig über einen Strampelsack für ihren Nachwuchs freuen. Nach einer Spende 2018 unterstützt das Stadtwerk die Geburtshilfe nun mit 500 Strampelsäcken, wie das Kommunalunternehmen Haßberg-Kliniken mitteilte. Der Strampelsack wirkt auf Säuglinge beruhigend. Die Arm- und Beinbewegungen enden nicht unkontrolliert im Leeren, sondern die Kinder erfahren eine räumliche Begrenzung. Felix Zösch vom Stadtwerk übergab die Spende. Der zweifache Vater ist ein "Fan" der Geburtshilfe. Seine beiden Kinder kamen dort auf die Welt. "Wir würden jederzeit wieder nach Haßfurt gehen", unterstreicht Felix Zösch. red