Ludwigsstadt — Das Eine-Welt-Team hat erneut gespendet. Dieses Mal kommen 500 Euro dem "House of Hope", einem Kinder- und Waisenhaus in Manila, zugute. Das Geld wurde an Pfarrer Albrecht Bischoff übergeben, der den Betrag aufstockte.
Karl-Heinz Ziener erinnerte an die Anfänge des erstmals am 4. Juli 2008 im Ludwigsstadter Rathaus durchgeführten Eine-Welt-Verkaufs. Zuständig ist das Eine-Welt-Team der Kirchengemeinde Lauenstein, für die Organisation hauptverantwortlich das Ehepaar Karl-Heinz und Johanna Ziener. Sie holen die zu verkaufenden Waren im Karibu-Weltladen ab und bringen diese zurück. Zudem bäckt Johanna Ziener jeden Monat Kuchen, den die Gäste mit einer Tasse Kaffee oder Tee im Foyer des Rathauses gratis genießen können.
Der Pfarrer war es auch, der vor sieben Jahren einen regelmäßigen Verkauf fair gehandelter Produkte aus der - wie es damals noch hieß - Dritten Welt vorschlug. Das Engagement für die Eine Welt besteht aber in der Rennsteiggemeinde schon seit etwa 30 Jahren, in denen öfters kleinere wohltätige Verkaufsaktionen initiiert wurden. hs