Im Herbst 2018 besteht die Tischtennisabteilung im TSV Bad Rodach 50 Jahre. Aus diesem Anlass wurde im Sportheim ein Jubiläums- und Ehrungsabend durchgeführt. Als Ehrengast feierte Bürgermeister Tobias Ehrlicher mit, der selbst mehrere Jahre Tischtennis beim TSV Bad Rodach gespielt hat.

Bezirksvorsitzender Hartmut Müller hob in seinem Grußwort die gute Jugendarbeit des TSV Bad Rodach mit fünf Mannschaften, darunter drei Mädchenteams, hervor. Die 1. Mädchenmannschaft spielt in der laufenden Saison in der höchsten Spielklasse. Der TSV Bad Rodach stelle außerdem Fachwarte und Spielleiter im neu gegründeten Bezirk Oberfranken-West. Als Geschenk des Bezirkes hatte er einen Jubiläumsteller sowie ein wettkampffähiges Netz mitgebracht.

Bürgermeister Tobias Ehrlicher überbrachte die Glückwünsche des Stadtrates. Er bedankte sich bei der Abteilung dafür, dass sie bei Problemen in der Belegung der Gerold-Strobel-Halle immer ein offenes Ohr habe und bereit sei, Spiele zu verlegen oder in die Bayernhalle auszuweichen. Auch der Bürgermeister hatte ein Jubiläumsgeschenk mitgebracht.

Abteilungsleiter Peter Müller blickte mittels Bildern auf die vergangenen 50 Jahre der Tischtennisabteilung zurück. Diese sei im Herbst 1968 durch Dieter Fuchsberger gegründet worden, erinnerte er. Es hätten sich schnell zahlreiche Erfolge eingestellt. Anfang der 1980er Jahre sei es "abwärts" gegangen, bis es ab 1986 wieder Erfolge im Jugendbereich gegeben hätte.

Dieter Fuchsberger hat 1990 Bad Rodach in Richtung seiner Heimatstadt Passau verlassen. Seit dieser Zeit steht Peter Müller an der Spitze der Abteilung.

Geehrt wurden langjährige Mitglieder; für 20 Jahre: Rüdiger Baudler, Susanne Baumgärtner, Sieglinde Florschütz, Christian Habermann, Angela Kausch, Robert Riehl, Ivonne Schirm, Nicole Spor; für 30 Jahre: Michael Hulak, Klaus Kuhn, Marco Romankiewicz, Carsten Schim, Bernhard Schneider, Herwig Schönfelder; für 40 Jahre: Timo Baumgärtner, Max-Jürgen Gottwald, Bernd Kastner, Frank Kiesewetter, Dietrich Schmidt, Norbert Thumser, Jürgen Zimmermann; für 50 Jahre: Erhard Moser. sky