Die Kirchengemeinden aus Wachenroth, Weingartsgreuth und Mühlhausen hatten zum ersten Bibelweglauf eingeladen. Knapp 50 Läufer waren gekommen, um die 15 km lange Strecke entlang des ökumenischen Bibelwegs läuferisch zu erkunden.
Diese führte mit Start und Ziel an der Ebrachtalhalle in Wachenroth durch den Reichen Ebrachgrund über bewaldete Hügel und vorbei an einer Weiherkette über einen Rundkurs mit 160 Höhenmetern. Meist ging es über gut befestigte Wege und auf Straßen, lediglich für gut einen Kilometer musste ein schwer zu laufender Wiesenabschnitt bewältigt werden.


Schon wieder in recht guter Form

Schon wieder in recht guter Form präsentierte sich gut eine Woche nach dem Berlin-Marathon Gabi Bastian von der DJK SC Vorra. Sie setzte sich im Frauenfeld von Anfang an an die Spitze und gab diese Position nicht mehr her. Ungefährdet gewann sie nach 1:13:05 Std. vor der Zweitplatzierten Alina Bruckelt (1:17:39 Std.).
Ebenfalls sehr gut unterwegs waren ihre Vereinskollegen Christian Schlapp, Florian Kühnert und Dieter Bastian. Schlapp musste sich nur dem Sieger Jürgen Wittmann (54:07 Min.) geschlagen geben und kam als Zweiter nach 57:38 Min. ins Ziel. Ihm folgte nach 58:51 Min. Kühnert. Bastian kam in 1:08:58 Std. auf Platz 7. Mit Harald Förth kam als 15. nach 1:14:33 Std. ein Läufer des SV Oberköst ins Ziel. Peter Plagemann von den Freaky Friday Runners belegte nach 1:37:41 Std. Rang 28. Nach dieser gelungenen Premiere soll der Bibelweglauf nun alle zwei Jahre am Tag der Deutschen Einheit stattfinden. ba