Kreis Kronach — Mit standesgemäßen Siegen hat für die beiden Absteiger SG Pressig und SSV Tschirn die neue Saison der A-2 begonnen. Der SV Nurn und der TSV Tettau überraschten mit Heimsiegen.

SSV Tschirn -
TSV Ebersdorf 5:0 (3:0)

Nach einem Lattenkracher der Gäste aus Ebersdorf in der 1. Minute hatte der SSV Tschirn das Geschehen über 90 Minuten im Griff. Die Hausherren vergaben viele hochkarätige Torchancen, bevor sie in der 18. Minute in Führung gingen. Mit kontrolliertem Spiel erhöhte der SSV bis zur Halbzeit auf 3:0.
Im zweiten Durchgang verbuchten auch die Gäste die ein oder andere Torchance. Mit einem Eigentor sorgten die Ebersdorfer in der 64. Minute dann aber selbst für die Entscheidung, ehe C. Deuerling noch den 5:0- Endstand markerte.
Tore: 1:0 Renk (18.), 2:0 U. Hofmann (28.), 3:0 B. Hofmann (38.), 4:0 Eigentor (64.), 5:0 C. Deuerling (75.) / SR: Peetz (FC Ort). ca

SG Wallenfels/Zeyern -
FC Stockheim II 3:3 (1:2)

Trotz der Hitze entwickelte sich eine ansehnliche Partie mit Vorteilen für die Heimmannschaft. So ging der Gastgeber folgerichtig per Foulelfmeter in Führung. Danach verlor die Heimelf den Faden, so dass die Gäste das Geschehen übernahmen und selbst die Führung erzielten.Dann kämpfte sich die SG zurück und hatte einigen Chancen, darunter einen Lattentreffer.
Nach Wiederanpfiff spielten beide Mannschaften mit offenem Visier. Erst kam die Heimmannschaft durch einen sehenswerten Kopfball zum frühen Ausgleich; doch postwendend ging Stockheim wieder in Führung. Durch eine gute kämpferische Leistung erzielte die SG erneut den Ausgleich. Kurz vor Spielende konnten die beiden guten Torhüter hochkarätige Chancen vereiteln. Mit der intensiven, aber immer fair geführten Partie hatte der Schiedsrichter keine Probleme.
Tore: 1:0 M. Weiß (14.), 1:1 Tögel (30.), 1:2 E.Tepecinar (35.), 2:2 G. Müller (59.), 2:3 Jungkunz (70.), 3:3 Köhlerschmidt (80.) / SR: Durkan (Hof). db

SV Nurn -
TSV Steinberg II 2:0 (0:0)

Bei sehr guten äußeren Bedingungen entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel. Der TSV Steinberg, der sogar auf Spieler der 1. Mannschaft zurückgreifen konnte, ließ zwar den Ball besser in den eigenen Reihen laufen, doch der SV Nurn hielt immer dagegen und hatte sogar die größeren Torchancen.
Die erste große Möglichkeit nach dem Wechsel hatten wieder die Einheimischen, als ein Freistoß von B. Deuerling aus 20 Metern vom Innenpfosten wieder in Feld sprang. In der 65. Minute war es dann aber soweit: Ein kluger Pass von Wolfram in die Gasse wurde von Neuzugang
Gorzellik zum 1:0 verwandelt. Keine fünf Minuten später fiel schon das 2:0 durch Klug, fast eine Kopie des ersten Tores. Die letzten 15 Minuten spielte der SV Nurn in souveräner Art und Weise herunter. Der Schiedsrichter war ein sicherer Leiter.
Tore: 1:0 Gorzellik (67.), 2:0 J. Klug (73.) / SR: Húseyin (SpVgg Bayern Hof). vs

ASV Kleintettau II -
SV Reitsch 1:4 (1:2)

Der SV Reitsch wurde seiner Favoritenrolle am Ende gerecht. Bereits in den ersten 15 Minuten musste ASV-Keeper Ekrem zweimal parieren. Mitte der ersten Hälfte ging der ASV durch einen Elfmeter in Führung, die Baumann kurz darauf ausgleichen konnte. Der selbe Spieler erzielte das 1:2, ebenfalls durch einen Strafstoß.
Nach 62 Minuten war es wiederum der beste Gästeakteur, Philipp Baumann, der das 1:3 markierte. Die Entscheidung fiel fünf Minuten später durch Spielertrainer Jürgen Simon.
Tore: 1:0 Spindler (24./Foulelfmeter), 1:1 Baumann (28.), 1:2 Baumann (32./FE), 1:3 Baumann (62.), 1:4 Simon (67.) / SR: Hildner (Grafengehaig). chr

TSV Tettau -
SG Lauenstein 1:0 (0:0)

Der TSV Tettau ging engagiert ans Werk und erarbeitete sich in der ersten Halbzeit einige gute Torchancen. Die Gäste hielten dagegen, hatten aber keine zwingenden Möglichkeiten. Es war zum Großteil ein Spiel auf ein Tor. Lediglich der Abschluss ließ zu wünschen übrig.
Nach der Halbzeit drückten die Tettauer weiter und kamen durch Müller zum verdienten 1:0. Ein Angriff der Lauensteiner wurde durch Demir abgefangen, der wiederum Müller über links schickte, und dieser erzielte mit einem schönen Flachschuss die Führung. Die Heimmannschaft verteidigte die knappe Führung über die Zeit, wobei die Gäste auch noch die Chance zum Ausgleich hatten. Der gute Schiedsrichter hatte mit der fairen Begegnung keine Probleme
Tor: 1:0 Müller (57.). se

SG Pressig -
SG Teuschnitz 5:2 (3:2)

Der Heimkeeper musste bereits nach zwei Minuten sein ganzes Können zeigen, um einen Rückstand zu verhindern, aber sieben Minuten später stand es 0:1. Die Heimelf war nicht geschockt und erhöhte den Druck, was durch Onwoagba zum Ausgleich führte. In kurzen Abständen folgten das 1:2 und das 2:2, wobei beide Abwehrreihen nicht den sichersten Eindruck machten. Ein schöner Angriff brachte das 3:2.
Gleich nach Wiederbeginn musste der Heimtorwart wieder sein ganzes Können zeigen. Die Gastgeber hatte nun mehr Spielanteile und versuchten es mit Angriffsfußball; der Lohn war das 4:2. Als die Gäste wieder besser ins Spiel kamen, schwächten sie sich durch eine gelb-rote Karte selbst. Mit dem letzten Angriff erzielte die Heimelf das 5:2. Ein verdienter Sieg für den Gastgeber. Schiedsrichter Rosenstock (Redwitz) zeigte eine starke Leistung.
Tore: 0:1 Raab (9.), 1:1 Onwoagba (15.), 1:2 Hofmann (17.), 2:2 Koch (22.), 3:2 Koch (31./ Foulelfmeter), 4:2 Onwoagba (64.), 5:2 A. Glatzer (90.). khr

SSV Lahm-Hesselbach -
SG Birnbaum 2:0 (0:0)

Die Hausherren feierten einen verdienten Sieg. Bereits nach zehn Minuten verzeichnete der SSV zwei gute Chancen zur Führung, doch vergaben Schnappauf und Grebner überhastet. Die Gäste gestalteten ab der 30. Minute die Partie nahezu ausgeglichen. Beide Mannschaften trafen kurz vor der Halbzeit mit Weitschüssen jeweils nur das Aluminium.
Nach der Pause gaben die Hausherren wieder den Ton an. Welsch stellte mit einem Doppelschlag die Weichen auf Sieg, wobei er von schönen Vorlagen durch Grebner und Löffler profitierte. Das Spiel hatte nun keine nennenswerten Aktionen mehr zu verzeichnen. In der Schlussphase versuchte der Gast noch zum Erfolg zu kommen, doch nur einmal musste der heimische Schlussmann eingreifen. Somit blieb es beim ungefährdeten Sieg.
Tore: 1:0 Welsch (55.), 2:0 Welsch (57.). mak