Da eine 49-Jährige am Montag um kurz nach 17 Uhr im Bereich des Bahnhofs in Haßfurt Leute anpöbelte, sich aggressiv verhielt und herumschrie, wurde über Notruf die Polizei verständigt. Bei Eintreffen der herbeigerufenen Polizeibeamten verfolgte die Frau gerade einen unbeteiligten Passanten und brüllte ihn an. Deshalb wurden ihr vor dem Bahnhofsgebäude Handfesseln angelegt. Dabei schrie sie ununterbrochen und versuchte, die Handfesseln zu lösen. Da sie augenscheinlich stark alkoholisiert war, aber einen Alkoholtest verweigerte, wurde sie wegen ihres aggressiven Verhaltens in Sicherheitsgewahrsam genommen. Als sie in die Haftzelle der Polizei in Haßfurt gebracht werden sollte, widersetzte sich die Frau und beleidigte die Beamten, trat mit den Füßen nach einem Polizisten und verletzte ihn am Knie. Aufgrund der Widerstandshaltung wurde eine Blutentnahme angeordnet. Bei der Blutprobe rief sie weitere Drohungen und Beleidigungen den Polizeibeamten entgegen.