Einem Betrüger auf den Leim ging eine 46-Jährige aus Altenkunstadt, die Anfang September eine Nachricht auf dem russischen Social-Media-Kanal "Odnoklassniki" erhalten hatte. In dieser Nachricht stand, dass sie ausgewählt worden sei und nun 800 000 Euro geschenkt bekommen solle. Um das Geld zu erhalten, sollte sie der unbekannten Person zuerst Geld überweisen. Dem kam die 46-Jährige nach und überwies dreimal Geld im Gesamtwert von 2250 Euro an verschiedene Konten im In- und Ausland. Als Mitte Oktober weitere Zahlungen gefordert wurde, wurde die 46-Jährige stutzig und erstattete Anzeige bei der Polizei. Die Polizei warnt ausdrücklich vor Betrugsmaschen mit Gewinnversprechen und vor Überweisungen ins Ausland.