Bamberg — Fast 400 Ehrenamtliche versammelten bei der bundesweiten Woche für ehrenamtliches Engagement zu einer "Außenwette" vor dem Rathaus am Maxplatz. Prominente Wettkandidaten um Weihbischof Herwig Gössl, Landrat Johann Kalb, Oberbürgermeister Andreas Starke, Konrad Gottschall (Vorstandsvorsitzender der Sparkasse) und Stadtmarketing-Chef Klaus Stieringer wetteten, dass sich mindestens 3000 Ehrenamtliche und bürgerschaftlich Engagierte am Weegemannufer des Main-Donau-Kanals einfinden, um eine Menschenkette der Solidarität zu bilden. Falls das nicht klappt, wollten sie ihre Wettschuld als Zeitspende in Vereinen und Organisationen einlösen.
Die 3000er-Marke wurde nicht erreicht und anstelle der Kette kurzerhand eine Sonnenformation gebildet, in die sich die Ehrenamtlichen aus Vereinen und Institutionen einreihten.