Die SG Rothenkirchen steht im Halbfinale um den Fußball-Kreispokal.

SG Rothenkirchen -
TSF Theisenort 4:3 n.E.

Beide Teams lieferten sich eine Partie auf Augenhöhe. Die erste Möglichkeit für die Gäste ergab sich durch einen Freistoß. TW Hammerschmidt parierte jedoch glänzend. Für den SVR hätte Fiedler nach 24 Minuten das 1:0 erzielen müssen, Gästekeeper Schkodin lenkte den Ball aber um den Pfosten.
Nach Wiederanpfiff war Theisenort zunächst etwas aktiver. Einen Distanzschuss von Völkler entschärfte der Torhüter zur Ecke. Auf der anderen Seite dauerte es bis Mitte der zweiten Halbzeit, ehe der Torwart nach einem Schuss von Felix Müller eingreifen musste. In der 79. Minute bekam die TSF Theisenort einen Foulelfmeter zugesprochen. Der Heimakteur musste gleichzeitig mit "gelb-rot" vom Platz. Treusch verwandelte sicher zum 0:1. Die Gastgeber zeigten sich jedoch nicht geschockt und kamen durch einen Kopfball des eingewechselten Blinzler zum verdienten Ausgleich.
Im Elfmeterschießen, bei dem gleich fünf Schützen vergaben, behielt die Heimelf die Oberhand und siegte am Ende mit 4:3.
Tore: 0:1 Treusch (79.), 1:1 Blinzler (88.) / SR: Alper Yürük (Kleintettau). mm