Eine Schlägerei am Bahnhof wurde der Polizei am Montag um 20.22 Uhr gemeldet. Vor Ort stießen die Beamten auf acht Personen, die unisono angaben, dass sie von einem 37-jährigen Mann ohne festen Wohnsitz bedroht worden seien. Der amtsbekannte Mann habe sie unvermittelt angepöbelt und es seien mehrere fremdenfeindliche Aussagen gefallen. Zudem habe er alle acht Geschädigten bedroht, indem er ankündigte, dass er sie umbringen werde. Im weiteren Verlauf der Auseinandersetzung griff er einen 16-Jährigen an und verletzte ihn an der rechten Hand. Der junge Mann wurde vorsorglich ins Klinikum Lichtenfels gebracht. Einen weiteren Mann versuchte er mit der Faust zu schlagen, traf ihn jedoch nicht. Die Beamten nahmen den Schläger vorläufig fest. Der Mann wurde in Gewahrsam genommen, ein auf der Dienststelle durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,5 Promille. Den Mann erwarten nun mehrere Anzeigen.