Bei Kontrollen am Dienstagabend haben Beamte der Stadtsteinacher Polizei zwei Männer aus dem Verkehr gezogen.

In der Kulmbacher Straße in Himmelkron fiel den Beamten ein 3,5-Tonner mit ukrainischer Zulassung auf. Das Fahrzeug war nach erstem Augenschein komplett überladen, was sich beim Wiegen bestätigte. Die Polizisten unterbanden die Weiterfahrt des 35-jährigen Ukrainers und stellten die Fahrzeugpapiere sicher. Nachdem die Firma ein zweites Fahrzeug zum Umladen gestellt hatte, konnte der Transport am Mittwochvormittag weitergehen. Den Fahrer erwartet ein deftiges Bußgeld. Gegen den Arbeitgeber des Mannes eröffnen die Beamten ein Verfahren zur Gewinnabschöpfung. Damit sollen finanzielle Vorteile, die sich die Spedition durch die begangenen Verstöße erwarb, eingezogen werden.

Kurze Zeit später kontrollierten die Fahnder an der Schule in Neuenmarkt einen amtsbekannten 20-Jährigen. Auch hier hatten die Beamten im wahrsten Sinne des Wortes den richtigen Riecher. Bei der Durchsuchung des Heranwachsenden fanden die Beamten in dessen Unterhose eine geringe Menge Rauschgift. Die Ermittlungen wegen des illegalen Besitzes von Betäubungsmitteln dauern an. pol