Am Sonntagmittag wurde die Polizei darüber informiert, dass an einer Baustelle in der Hartmannstraße ein Mann randaliert. Beim Eintreffen der Streife stellte sich heraus, dass ein 33-Jähriger dort mit mehrere Baumaterialien um sich warf. Außerdem nahm er einen Behälter mit ätzender Flüssigkeit und schüttete diese auf die Pflastersteine, weswegen die Feuerwehr zur Unterstützung hinzugerufen werden musste. Anwohner wurden angewiesen, die Fenster geschlossen zu halten, bis der Gefahrstoff von der Feuerwehr abgetragen werden konnte. Der Mann wurde ins Klinikum am Michelsberg eingeliefert.

E-Biker nach Sturz im Krankenhaus Am Sonntagnachmittag stürzte in der Kloster-Langheim-Straße ein E-Bike-Fahrer, als er mit seinem Rad gegen einen Bordstein stieß. Der 66-Jährige erlitt einen Schock sowie eine Kopfplatzwunde, die im Krankenhaus behandelt werden mussten.

Garage mit Graffiti "verziert" Zwischen Montag, 13., und Sonntag, 19. Juli, haben Unbekannte die Außenwand einer Garage in der Scheubelstraße mit Graffiti besprüht. Der angerichtete Sachschaden wird von der Polizei auf etwa 500 Euro beziffert. pol