Zu zwei Wildunfällen kam es im Landkreis Haßberge am Wochenende in der Nacht zum Samstag. Im Bereich Humprechtshausen konnte ein 19-jähriger Autofahrer einem Reh trotz Vollbremsung nicht mehr ausweichen und es kam zum Zusammenstoß. Das Reh wurde getötet, am Fahrzeug entstand ein Schaden von gut 1000 Euro. Auf der Zeiler Entlastungsstraße kollidierte in einem weiteren Fall ein 24-jähriger Autofahrer auf Höhe von Ziegelanger mit einem Hasen. Der Schaden beläuft sich in diesem Fall auf etwa 2000 Euro.