Für seine 30-jährige Vorstandstätigkeit beim SPD Ortsverein Schwürbitz wurde anlässlich der Hauptversammlung im Gasthof "Zum Hirschen" Paul Habich von MdL Susann Biedefeld und Kreisvorsitzendem Sebastian Müller geehrt.
Zunächst gab Vorsitzender Paul Habich einen ausführlichen Jahresrückblick und sprach aktuelle Bundes-, Landes- und Kommunalthemen an.
MdL Susann Biedefeld hielt eine Laudatio auf das "Urgestein" Paul Habich, der im Jahr 1972 in die SPD eingetreten ist und seit 1986 bis zum heutigen Tag als Vorsitzender im SPD- Ortsverein Schwürbitz engagiert gewirkt und sichtlich Spuren hinterlassen habe.


18 Jahre Fraktionssprecher

Biedefeld stellte die unermüdliche Arbeit und verschiedenen Funktionen von Habich in den Vordergrund. So ist Habich seit 1990 im Gemeinderat Michelau vertreten, wobei er von 2007 bis 2014 das Amt des Dritten Bürgermeisters inne hatte und außerdem 18 Jahre Fraktionssprecher der SPD war. Darüber hinaus ist er seit 1990 auch im Bauausschuss vertreten, ebenso viele Jahre auch Verbandsrat im Abwasser-Zweckverband.
In all den Jahren habe Habich immer wieder spannende Themen aufgegriffen, abgearbeitet und sich besonders für die Belange der Bürger eingesetzt. Ferner war Paul Habich beim FC Schwürbitz viele Jahrzehnte als Vorsitzender (von 1980 bis 1996, seit einigen Jahren auch Ehrenvorsitzender) tätig. Aktuell führt er den Obst- und Gartenbauverein.
Beruflich war Paul Habich 28 Jahre als Berufssoldat tätig. Ehrungen wie die silberne Johann-Puppert-Medaille der Gemeinde Michelau wurden ihm zuteil.
SPD-Kreisvorsitzender Sebastian Müller und Dritter Bürgermeister Jürgen Spitzenberger (gleichzeitig SPD-Vorsitzender in Michelau) sowie die Schwürbitzer Vorstandsmitglieder zollten Habich Respekt und Anerkennung. Paul Habich wurde schließlich mit der Ehrenurkunde der SPD, einer Helmut- Schmidt-Medaille mit Ersttagsbrief sowie weiteren Präsenten geehrt.
In der Versammlung wurden anschließend weitere Themen angesprochen. Ebenso erfolgte ein Ausblick auf die bevorstehenden Wahlen in den nächsten Jahren (Bundestagswahl 2017, Landratswahl 2017, Landtagswahl 2017). red