Das Spitzenspiel der Fußball-Kreisklasse Schweinfurt 3 zwischen den Spfr. Steinbach und dem SV Ebelsbach wurde ebenso abgesagt wie die die Partie der SG Traustadt/Donnersdorf gegen die DJK Oberschwappach. Keine Tore fielen im Nachbarderby zwischen der SG Fürnbach/Dankenfeld und dem TSV Kirchaich. Der FC 08 Zeil unterlag dem Nachbarn FC Sand III mit 0:1, der SC Geusfeld dagegen nutzte den Heimvorteil mit 5:0 gegen Schlusslicht FC Knetzgau. Eine 1:3-Niederlage im Abstiegskampf kassierten die Spfr. Steinsfeld daheim gegen die DJK Dampfach II.
SC Geusfeld - FC Knetzgau 5:0
Die Geusfelder bestimmten diese Partie und waren dem Letzten in allen Belangen klar überlegen. Stretz (5.) und Körber (7.) erzielten das schnelle 2:0, nach dem 3:0 von Stretz in der 14. Minute war die Partie gelaufen, denn Knetzgau konnte einfach nicht mithalten. So führte ein Eigentor von Frembs in der 33. Minute zum 4:0-Pausenstand. Nach dem Wechsel ließ der SC es ruhiger angehen. Erst in der 91. Minute erzielte Körber das 5:0.
Spfr. Steinsfeld -
DJK Dampfach II 1:3

Aus dem Spiel heraus kamen keine Chancen zustande, und so mussten die Standards herhalten. Ein Freistoß brachte in der 17. Min. durch Yenjay das 0:1, und in der 24. Minute verwandelte derselbe Spieler erneut einen Freistoß ins kurze Eck zum 0:2. Noch vor der Pause kam aber Steinsfeld zurück, und Hau gelang ebenfalls mit einem Freistoß (45.) das 1:2. Nach dem Wechsel blieb die Partie spannend, und erst in der 92. Minute nutzte Stumpf einen Konter zum 1:3, nachdem vorher Steinsfeld es mehrfach versäumt hatte, den Ausgleich zu erzielen.
SG Fürnbach/Dankenfeld -
TSV Kirchaich 0:0

In diesem Nachbarderby mussten beide Mannschaften dem schweren Geläuf Tribut zollen. Zunächst hatte Kirchaich klare Vorteile, doch Fürnbach hielt dagegen. Nach dem Wechsel zeigte sich den Zuschauern das gleiche Bild, denn Kirchaich wollte den Sieg erringen, doch auch Fürnbach hatte Möglichkeiten, um einen Treffer zu erzielen. Doch alle Chancen wurden vergeben.
FC 08 Zeil - FC Sand III 0:1
Die Zeiler ließen durchaus Siegeswillen erkennen, doch mit Kampfkraft hielten die Sander auf der "Roten Erde" dagegen. In der 34. Minute führte ein Elfmeter von Klauer zum 0:1. Nach diesem Treffer rannten die Zeiler immer wieder an, doch Sand stellte ein Bollwerk um den eigenen Strafraum auf und machte damit die besten Chancen zunichte. Am Ende hätte der Sieg sogar höher ausfallen können, denn die Konter von Sand waren gefährlich. In der 88. Minute sah Thein aus Sand die Gelb-Rote Karte, doch auch dies nutzte Zeil nichts mehr.


Kreisklasse Schweinfurt 4

SG Üchtelhausen -
TSV Burgpreppach 2:1

Ein Unentschieden hätte den Leistungen beider Mannschaften eher entsprochen. Von Beginn an entwickelte sich eine Begegnung auf Augenhöhe, in der die Gastgeber nach zwei Toren von Derleder zur Pause mit 2:0 vorne lagen. Jedoch hatten sie im zweiten Durchgang nach dem 2:1 durch Velte viel Mühe, den Erfolg auch über die Zeit zu bringen. sp/di