Als die Bad Brückenauer Gitarrentage 1990 gegründet wurden, sollte die Gitarre in ihren verschiedensten Facetten solistisch, vor allem aber in der Kammermusik mit anderen Instrumenten dargestellt werden. So war sie mit Oboe, Querflöte, Streichtrio, -quartett, Klavier und Gesang genauso zu hören wie mit Streichorchester oder großem symphonischen Orchester. Heuer starten die Gitarrentage am Freitag, 20. Oktober, um 19.30 Uhr mit Ahmed El-Salamouny, ein großer Meister der brasilianischen Musik, der unter dem Motto "Eine Nacht in Rio de Janeiro" im Lola Montez-Saal im Staatsbad spielt. Am Samstag, 21. Oktober, um 19.30 Uhr, bringt Siegbert Remberger spanische und südamerikanische Musik zu Gehör. Karten gibt es vorab bei der Staatlichen Kurverwaltung. sek