Zu den Abwassergebühren in der Stadt Forchheim :

Alle Familien in Forchheim haben in den letzten Tagen von den Stadtwerken Forchheim eine schöne Hochglanzbroschüre bekommen, in der man uns Bürgern Forchheims plausibel macht, warum man die hohen Abwassergebühren gleich um sage und schreibe 25 Prozent erhöhen musste, von 1,99 Euro auf 2,50 Euro.
In der Begründung erfährt man, dass die Kapazitätsausweitung der Kläranlage notwendig wurde, unter anderem durch die Abwässer der Industrie, Erschließung neuer Baugebiete und bereits vorhandener Baugebiete, auch für die Industrie.
Wenn man die gewaltigen Flächen der neuen Industriegebiete anschaut und noch die, die auf uns zukommen, muss man sich schon fragen, ob diese nicht einen erheblichen Anteil am Bedarf des Ausbaus der Kläranlagen verursachen, deren Kosten wir Bürger mittragen müssen, und ob deshalb die Gebühren gleich um 25 Prozent steigen müssen. Etwas mehr Klartext dazu wäre schon interessant.

Helmut Dittrich
Forchheim