Wasmuthhausen — Die Regierung von Unterfranken hat dem Markt Maroldsweisach 25 250 Euro für den Kauf eines Tragkraftspritzenfahrzeugs TSF (21 450 Euro) und einer Tragkraftspritze PFPN 10-1000 (3800 Euro) bewilligt. Durch diese Maßnahmen, so heißt es in der Mitteilung der Regierung in Würzburg, werden ein Tragkraftspritzenfahrzeug TSF, Baujahr 1976, und eine Tragkraftspritze TS 8/8, Baujahr 1960, bei der Freiwilligen Feuerwehr Wasmuthhausen ersetzt.
Tragkraftspritzenfahrzeuge TSF sind kleinste Löschfahrzeuge überwiegend zur Brandbekämpfung. Sie können sechs Feuerwehrleute aufnehmen und sind mit einer Beladung für eine Löschgruppe von neun Helfern einschließlich Tragkraftspritze ausgestattet.