Kirchlauter — Die "I Have A Dream Group" aus Kirchlauter veranstaltet am Samstag mit dem befreundeten Verein "Aktionen und Projekte pro Toleranz" aus Brandenburg sowie dem VfR Kirchlauter ein bundesweites Fußballturnier "Tore für Toleranz" und ein großes Programm mit Projekten gegen Rechtsextremismus, Intoleranz und Fremdenfeindlichkeit, zu denen auch alle Jugendlichen und Bürger recht herzlich eingeladen sind.
Die Anmeldungen für die Teams ist bis 9 Uhr vorgesehen und die ersten Spiele und Veranstaltungen sind für 10 Uhr auf dem Sportplatz des VfR Kirchlauter und in der Sporthalle der Grundschule geplant. Nach der Mittagspause begrüßt der Veranstalter die Teams und die Schirmherren, und es finden Einlagespiele der Kindermannschaften statt.

Zeichen gegen rechts

Beim Turnier findet man Mannschaften der Lebenshilfe Augsfeld oder aus einem Kinderdorf, eine Mannschaft einer Jugendfeuerwehr und zahlreiche Vereine, die alle ein Zeichen gegen rechts setzen wollen.
Ab 14 Uhr gibt es ein Torwandschießen, um 14.30 Uhr ist die Vorstellung des Facebook-Projekts "Socialhelpgame" geplant, um 15 Uhr die Vorstellung des Vereins "Ummerstadt ist Bunt".
Um 15.30 Uhr stellt sich die Initiative "Hardcore for a positive lifestyle" vor, ehe um 16.30 Uhr ein Vortrag zum Thema "Neonazismus und Rassismus in Franken und Handlungsstrategien dagegen" mit Birgit Mair vom Institut für sozialwissenschaftliche Forschung, Bildung und Beratung zu hören ist.
Die Siegerehrung mit Bekanntgabe des Gewinners beim Torwandschießen ist für 17.15 Uhr vorgesehen, und ab 18 Uhr wird ein "Public Viewing" der Weltmeisterschaftsspiele angeboten. gg