Bereits zum 13. Mal führte der TSV Unterlauter den Ortsentscheid der Tischtennis-Minimeisterschaften durch. So fanden sich 24 Anfänger in der Unterlauterer Kultur- und Tischtennishalle ein.
Bei allen war die die Begeisterung - egal ob erfolgreich oder nicht - riesig.
In der AK 3 (bis 8 Jahre) standen bei den Mädchen gleich vier Spielerinnen im Halbfinale, die bereits im Vorfeld in einem Tischtennisverein Erfahrung gesammelt hatten. So setzte sich im Finale Svenja Schirm gegen die ein Jahr jüngere Elina Meyer durch. Den dritten Platz sicherte sich Sophie Schirm vor Christina Merkel.
Bei den Jungen der AK 3 behielt Leon Pawlow klar die Oberhand gegenüber Emil Hetz. Beide hatten zuvor souverän ihre Vorrundengruppen gewonnen. Platz drei ging durch ein 12:10 im Entscheidungssatz an Luca Kellner vor Philip Sütterlin.
In der AK 2 (9/10 Jahre) der Mädchen gingen nur zwei Spielerinnen an den Start.