In der Stadtpfarrkirche St. Maria Magdalena konnte am Weißen Sonntag zum ersten Mal in diesem Jahr die Feier der Erstkommunion begangen werden. Die Feier stand unter dem Motto: "Jesus - ein Schatz fürs Leben." In Begleitung von Stadtpfarrer Helmut Hetzel zogen die 24 Erstkommunionkinder aus der Grundschule am Burgstaller Weg und aus der privaten Schule des Liebfrauenhauses in die Stadtpfarrkirche ein.


Stadtjugendkapelle musizierte

Dies wurde musikalisch durch das Jugendorchester der Stadtjugendkapelle unter der Leitung von Norbert Engelmann umrahmt. Bei den Kindern waren festliche weiße Kleider und Anzüge, aber auch die schlichten Gewänder vertreten. In seiner Einführung begrüßte sie Pfarrer Hetzel und wies auf die besondere Bedeutung des Tages hin.
Die Kinder wurden in die Gestaltung des feierlichen Gottesdienstes mit einbezogen. So trugen sie einzelne Gebetstexte vor. Zu Beginn der Feier wurden die Kerzen der Kommunionkinder an der Osterkerze entzündet. Die Lieder in der Kirche wie "Wir feiern heut ein Fest" begleitete Hans Schmid mit der Gitarre.
Das Gleichnis vom Schatz im Acker (Mt. 13,44-46) sollte den Kindern die besondere Bedeutung dieses Tages vor Augen führen. Die Kinder durften einen Schatz "heben", der sich vor dem Altar befand.