Kreis Kronach — Gute Nachricht für den Landkreis sowie die Stadt Ludwigsstadt, die sich über finanzielle Hilfe freuen dürfen. So unterstützt die Regierung von Oberfranken den Ausbau der Ortsdurchfahrt von Ottendorf mit 124 000 Euro aus den Mitteln des Finanzausgleichsgesetzes (FAG).
Die Kosten für die Baumaßnahme werden auf rund 227 000 Euro geschätzt, wovon 138 000 Euro zuwendungsfähig sind. Der nun bewilligte Zuwendungsbetrag in Höhe von 124 000 Euro bedeutet einen Fördersatz von rund 90 Prozent. Die Mittel stammen aus dem bayerischen Staatshaushalt und werden vom Bayerischen Landtag zur Verfügung gestellt.
Die Stadt Ludwigsstadt führt derzeit Straßenbauarbeiten zur Verbesserung der Verkehrsverhältnisse im Stadtteil Ottendorf durch. Der Streckenverlauf im Bereich der Loquitzbrücke ist eng und unübersichtlich. Der Brückenüberbau hat Defizite in der Traglast und ist stark geschädigt. Der Überbau wurde deshalb abgebrochen und gemäß den aktuellen technischen Vorschriften neu gebaut. Die Widerlager können wiederverwendet werden, sie müssen nur saniert werden. Die Fahrbahn wird etwas verbreitert. Zudem legt die Stadt einen Gehweg an.
Die Bauarbeiten haben im September begonnen. Die Brücke soll noch vor dem Winter für den Verkehr wieder freigegeben werden. Ausstehende Restarbeiten erfolgen im Frühjahr 2016.
Zudem werden vom Freistaat mit rund 100 000 Euro gleich zwei Projekte unterstützt. Dabei handelt es sich zum einen um Buslinien, die je nach Bedarf im ganzen Landkreis aktiviert werden können, und zum anderen um ein Projekt, mit dessen Hilfe Fachkräfte für die Region gewonnen werden sollen. Entsprechende Förderbescheide hat Finanzminister Markus Söder gestern in Nürnberg übergeben. red