Felicitas Hönes, Geschäftsführerin der Stiftung "Antenne Bayern hilft", überreichte am Donnerstag einen Scheck in Höhe von 20 000 Euro an den Verein "Hilfe für das behinderte Kind" in Coburg. Die Spende wird für die Ausstattung neuer Kinderzimmer im Schülerwohnheim verwendet. Das Schülerwohnheim des Vereins in Coburg existiert seit 40 Jahren und nimmt 32 Kinder auf, die aus unterschiedlichen Gründen nicht täglich nach Hause fahren können. Oft sind die Anfahrtswege zu lang oder die pflegerischen Anforderungen von schwerst- oder mehrfach behinderten Kindern für die Familien zu hoch.
Speziell für Jugendliche bietet das Internat eine Trainings-Wohngruppe an, in der sie schrittweise auf ein selbstständiges Leben nach der Schule vorbereitet werden.
Im jetzigen Gebäude sind dringend sanitäre und energetische Sanierungen notwendig, die
allerdings mit der Bausubstanz nicht umsetzbar sind