Mit Heimsiegen untermauerten der TSV Kirchaich (3:1 gegen die SG Wülflingen/Haßfurt II) und die Spfr. Unterhohenried (3:0 gegen den TSV Westheim) ihre Ansprüche, in der Fußball-Kreisklasse Schweinfurt 3 vorne mitzumischen. 2:2 endete das Schlagerspiel SC Trossenfurt-Tretzendorf gegen VfR Hermannsberg-Breitbrunn, der SV Fatschenbrunn verpasste den Sprung auf Platz 1 durch ein 3:5 zu Hause gegen die DJK Oberschwappach. Der SC Geusfeld entschied das "Kellerduell" beim SV Neuschleichach mit 2:1 für sich, auch die DJK Dampfach II nahm mit 1:0 bei der SG Traustadt/Donnersdorf die Punkte mit. Der FC Sand III und der RSV Unterschleichach trennten sich 1:1.
SC Trossenfurt-Tretzend. -
VfR Hermannsberg -Br. 2:2

Die Trossenfurter starteten gut und gingen durch Hubert in der 21. Minute in Führung. Doch schon in der 23. Minute glich A. Frank aus. Trossenfurt schlug noch einmal durch Hubert zum 2:1 in der 29. Minute zu. Nach dem Wechsel rannte dann immer wieder Hermannsberg an, doch die Konter von Trossenfurt waren immer gefährlich. In der 95. Minute traf T. Frank dann doch noch zum 2:2.
SG Traustadt-Donnersdorf -
DJK Dampfach II 0:1

Die Dampfacher legten eine starke erste Halbzeit hin, die aber torlos blieb. Danach wurde der Gastgeber stärker, doch befreite sich die DJK wieder ein wenig, und in der 78. Minute gelang Wirsching das nicht unverdiente 0:1. Danach spielte nur noch Traustadt, doch schaffte es einfach nicht, den Ball über die Linie zu bringen.
SV Fatschenbrunn -
DJK Oberschwappach 3:5

Beide Teams traten in Bestbesetzung an und boten eine starke Partie. Oberschwappach ging durch Merkel in der 6. Minute nach vorne, in der 8. Minute erhöhte May auf 0:2. Nach dem 0:3 durch Klug (14.) verwandelte A. Neundörfer einen Elfmeter in der 15. Minute zum 1:3. Das 2:3 durch Schröttler in der 29. Minute war sehenswert, doch in der 37. Minute erzielte Klug das 2:4. Noch vor der Pause gelang Krines (45.) das 3:4. Nach dem Wechsel spielte Fatschenbrunn fast nur noch auf ein Tor, doch ein Konter von Durst, der danach einen Elfmeter zum 3:5 einschoss, machte alles klar.
SV Neuschleichach -
SC Geusfeld 1:2

Die Geusfelder legten in der ersten Halbzeit den Grundstock für ihren Sieg im "Kellerduell" und gingen in der 32. Minute durch Körber in Führung. Schmitt glich nach dem Wechsel in der 55. Minute wieder aus, aber die Freude war nur kurz, denn schon in der 60. Minute sorgte Jäger für das 1:2, und dabei blieb es.
Spfr. Unterhohenried -
TSV Westheim 2:0

Die Unterhohenrieder legten sich gegen den Absteiger richtig ins Zeug. Häußinger markierte in der 24. Minute das 1:0, das die Spfr. auch bis zur Pause hielten. Nach dem Wechsel kam Westheim stark auf, und Unterhohenried konterte geschickt. Einen davon nutzte Häußinger in der 77. Minute zum 2:0, und damit war die Entscheidung gefallen.
TSV Kirchaich -
SG Wülflingen/Haßf. II 3:1

Im Kirchweihspiel mussten sich die Kirchaicher den Sieg hart erkämpfen. Sie gingen durch Stäblein in der 21. Minute in Führung, doch noch vor der Pause schoss Polreich einen Elfmeter zum 1:1 ein. Nach dem Wechsel stand das Spiel auf des Messers Schneide, und erst in den letzten Minuten fiel die Entscheidung. In der 86. Minute fälschte Burger zum 2:1 ab, und in der 91. Minute machte Graser mit dem 3:1 den Sieg perfekt.
FC Sand III -
RSV Unterschleichach 1:1
Die Sander kamen in der ersten Halbzeit nicht wie gewünscht zum Zug, denn hier war Unterschleichach einfach zu stark. Nach dem Wechsel, in der 55. Minute, gelang Röder das 1:0. Nun kam Unterschleichach immer wieder zu Tormöglichkeiten, doch zunächst stand die Sander Abwehr sehr sicher. In der 85. Minute war es dann aber soweit, und Holch nutzte einen Elfmeter doch noch zum Ausgleich. sp