Mit einem 2:1-Heimsieg gegen die abstiegsbedrohte SpVgg Stegaurach hat der SV Bosporus seine Position im oberen Mittelfeld der Bezirksliga West weiter gefestigt.
Die erste Viertelstunde hatte es in sich. Zunächst brachte Torjäger Hakan Bozkaya die Coburger nach sieben Minuten mit seinem achten Saisontreffer in Führung. Drei Minuten später sah Tunahar Özer auf Seiten der Gastgeber die Rote Karte, so dass Bosporus 80 Minuten in Unterzahl bestreiten musste. Ein Nachteil, denn die Stegauracher postwendend ausnutzten. Christoph Rosenberger markierte in der elften Minute den Ausgleich. Doch die Heimelf von Trainer Mehmet Ciray ging vor der Pause abermals in Führung. Torschütze war wiederum Bozkaya (37.).
Die zweite Hälfte verlief hektisch und kampfbetont. Aufseiten der Gäste sahen vier Spieler die Gelbe Karte. Trotz Überzahl kamen die Stegauracher aber nicht mehr zum Ausgleich und Bosporus nach drei Spielen ohne Sieg wieder zu einem Dreier. ct