Der Landkreis Bamberg führt die Förderung der Büchereien fort. 36 Einrichtungen erhalten in diesem Jahr zusammen mehr als 18 000 Euro. Das hat der Kultur- und Sportausschuss des Landkreises beschlossen. "Wir leisten gerne unseren Beitrag, den Menschen leistungsfähige Büchereien mit einem aktuellen Medienbestand anzubieten", führte Landrat Johann Kalb dazu aus. Steigende Ausleihzahlen zeigen nach den Worten des Landkreischefs, dass dieses Angebot gut angenommen wird. Er dankte insbesondere den vielen ehrenamtlichen Helfern. Die 36 Büchereien haben 2019 demnach 614 195 Medien ausgeliehen (plus 16 627). Sie konnten die Zahl der Leser auf 19 751 (plus 286) steigern. Dabei ist der St. Michaelsbund für das Gros der Büchereien im Landkreis verantwortlich. Auf ihn entfallen 17 033 Euro des Kreiszuschusses. 1271 Euro gehen an weitere Träger. red