Eine 17-jährige Fahranfängerin kam am Montagmittag mit ihrem Leichtkraftrad in einer langgezogenen Linkskurve nach rechts von der Fahrbahn ab und stürzte im Straßengraben. Sie war von Breitbrunn in Richtung Kirchlauter unterwegs. Da zuerst der Verdacht einer Wirbelsäulenverletzung bestand, wurde die Jugendliche mit dem Hubschrauber in das Uniklinikum nach Würzburg geflogen. Dort bestätigte sich der Verdacht zum Glück nicht; die Jugendliche erlitt "nur" schwere Prellungen und eine Gehirnerschütterung. Am Leichtkraftrad entstand ein Totalschaden.