Der Förderverein Volkshochschule Bamberg Stadt spendete der Kulturtafel "VHS-Gutscheine für mehr Bildungsgerechtigkeit" im Wert von 1500 Euro. "Damit unterstützen wir die gesellschaftliche Teilhabe aller und verbessern die Bildungschancen von Menschen mit schmalem Geldbeutel", sagte stellvertretende Vorsitzende Marion Zachert bei der Übergabe an Kulturtafel-Leiterin Susanne Kleist und Fred Schäfer, Leiter Soziale Dienste beim Diakonischen Werk Bamberg-Forchheim.

Kleist freute sich für ihre Gäste, von denen schon bislang viele Interesse an VHS-Angeboten gezeigt haben: "Durch die Gutscheine können wir viele individuelle Kurswünsche erfüllen und das Problem mit den Zusatzkosten für Lehrmaterial beheben." Gefragt seien etwa niedrigschwellige Sprachkurse oder spezielle EDV-Kurse, um die Berufschancen zu verbessern. Aber auch Gesundheits- und Sportkurse oder Kreativangebote stünden auf der Wunschliste.

Bereits seit 2015 bietet die VHS Bamberg Stadt den Gästen der Kulturtafel kostenlose Plätze in ausgewählten Kursen, Veranstaltungen und bei Führungen an. "244 Kursplätze konnten wir auf diese Weise vermitteln", sagt Kleist dankbar. Von der zweckgebundenen Spende in Form von Wertgutscheinen profitieren neben den Kulturtafel-Gästen auch die Kursleitungen und die VHS insgesamt. "Erst bei einer gewissen Mindestteilnehmerzahl kommt ein Kurs zustande und die Kursleitung erhält Honorar", erklärt Andrea Grodel, zuständig für die Öffentlichkeitsarbeit. Durch die Spende des Fördervereins erhöhe sich der Kreis derer, die Angebote buchen und dafür sorgen, dass Kurse stattfinden.