Redwitz — Nach mehreren Standortwechseln in den vergangenen Jahren ist der Weihnachtsmarkt nun auf dem Marktplatz mit seinem Umfeld angekommen. Die im Vorjahr nach langer Abwesenheit wieder in der Ortsmitte durchgeführte vorweihnachtliche Veranstaltung erfreut sich großer Beliebtheit, was sich in den vielen Besucher als auch zahlreichen Ständen ausdrückte. Macher sind die Werbegemeinschaft "Ihr Ziel Redwitz" sowie die Gemeinde in Zusammenarbeit mit dem Quartiersmanagement, die sich für den Sonntag, 7. Dezember, Ähnliches erhoffen.
Die Vorbereitungen für den 15. Weihnachtsmarkt liefen viel- versprechend. Beginn ist um 13 Uhr. An knapp 20 Ständen, Buden und Verkaufswagen wird den Besuchern ein mannigfaltiges Angebot präsentiert. Hierzu zählen neben allerlei Holzfiguren jede Menge Bastelsachen und Weihnachtsdeko oder Weihnachtsschmuck als auch Kreativarbeiten. Ebenso reichlich ist die Palette des Angebots bei Speisen und Getränken.

Marktplatz wird gesperrt

Um einen ungestörten Bummel über den Markt zu ermöglichen, sind der Marktplatz und die angrenzenden Straßenzüge für den Durchgangsverkehr gesperrt. Stehtische werden aufgestellt, dazu Wärmepilze, die zum Ausharren verleiten sollen. Bei schlechtem Wetter sind die Veranstalter mit einem Zelt und Sitzgarnituren auf dem Höllein-Platz gerüstet.
Der im Lichterglanz strahlende Weihnachtsbaum sowie das bunte Licht der Stände und Buden werden den Platz weihnachtlich erleuchten. Dazu verleihen aufgestellte Fluter dem Marktplatz mit einem grün-roten Licht ein besonderes Ambiente.
Sehen lassen kann sich das Rahmenprogramm. Der heimische Liedermacher Franz Wachter wird mit seinen Liedern erfreuen. Gegen 15 Uhr singt der Kinderchor der Evangeliums-Christen und gegen 16.30 Uhr lassen die Unterlangenstadter Blechbläser ihre Blasinstrumente erklingen. Zwischendrin hat sich mit Einbruch der Dunkelheit der Nikolaus mit seinen beiden Engeln angekündigt. Er wird an die Kinder Süßes verteilen.
Etliche Ortsvereine und soziale Einrichtungen bereichern mit Ständen oder Aktionen das Marktgeschehen. Erhältlich ist der vom Bürgerverein zusammengestellte Kalender "Redwitz im Zauber der Farben". Gegen 18 Uhr wird dann alles wieder vorbei sein. che