Noch immer ist das Coronavirus allgegenwärtig. In dieser besonderen Situation muss die Gesellschaft zusammenstehen. Bayerns Sozialministerin Carolina Trautner hat angesichts der Auswirkungen der Corona-Pandemie gemeinsam mit den Bayerischen Wohlfahrtsverbänden und den Bayerischen Kommunalen Spitzenverbänden die Initiative "Unser Soziales Bayern: Wir helfen zusammen!" für ältere Menschen gestartet. Im Zuge dessen wurden in Schneckenlohe nun 140 Vesperpakete für Senioren gepackt. Die zur Verfügung gestellten finanziellen Mittel des Bayerischen Ministerrats gab der Landkreis Kronach an die Gemeinden weiter. Dadurch wurde diese Aktion ermöglicht.

Schneckenlohes Bürgermeister Knut Morgenroth lobte das verantwortungsvolle Handeln der Bevölkerung, wodurch die Infektionszahlen niedrig gehalten werden konnten. "Jetzt geht eine kleine Aufmerksamkeit an die besonders strapazierte Bevölkerungsschicht - an unsere älteren Mitmenschen", sagt er.

Gemeinsam mit dem Organisationsteam des Schneckenloher Seniorenkreises "Herbstblüten" habe die Gemeinde Überlegungen gestartet, was man für diesen Personenkreis mit den stärksten sozialen Einschränkungen tun könne. Die Seniorenbeauftragte Hildegard Löffler habe den Vorschlag gemacht, der Bevölkerungsgruppe der über 75-Jährigen die lange Zeit ohne Seniorentreffen mit einem Vesperpaket zu verschönern. Deshalb wurden 140 Taschen gepackt, die mit einem besonderen Gruß an die Senioren übergeben werden. red