Zahlreiche Ehrungen standen im Mittelpunkt der 140-Jahr-Feier der Freiwilligen Feuerwehr Elbersreuth. Dabei würdigte unter anderem Landrat Klaus Peter Söllner die Wichtigkeit der Feuerwehren in den Ortschaften. "Speziell die Elbersreuther Wehr kommt nicht nur ihrem Auftrag als Ersthelfer im Brandfall nach, sondern sorgt durch ihre gesellschaftlichen Aktivitäten auch für einen hohen sozialen Zusammenhalt", so der Landrat. Zusammen mit dem Vorsitzenden Stephan Bodenschatz und weiteren Offiziellen nahm er die Ehrungen vor (siehe Infokasten).

Begonnen hatte das Feuerwehrfest mit dem Auftritt der Oldie-Kultband "Silhouettes". Dabei war der Feststadel zum Bersten voll, die Rock Klassiker der 60er, 70er und 80er Jahre wurden eindrucksvoll interpretiert und sorgten für eine ausgelassene Stimmung.

Erneut sehr gut gefüllt war der Feststadel am Sonntag früh zum Gottesdienst mit Pfarrer Siegfried Welsch, der vom Posaunenchor eindrucksvoll umrahmt wurde. Gerd Leinfelder