Kreis Kronach — Am Wochenende stehen in allen Fußball-Klassen des Landkreises Kronach noch Nachholspiele auf dem Programm. Sie werden (mit einer Ausnahme) am Sonntag um 14 Uhr angepfiffen.

Kreisliga

FC Kronach (4.) -
SV Friesen II (9.)

Nach dem torlosen Remis im Spitzenspiel ist der FC Kronach etwas zurückgefallen. Morgen bietet sich jedoch die große Chance, als Tabellenzweiter zu überwintern. Voraussetzung ist natürlich der angepeilte Heimsieg gegen die Landesliga-Reserve aus Friesen, die momentan im gesicherten Mittelfeld liegt.

SCW Obermain (5.) -
ASV Kleintettau (6.)

Mit jeweils 34 Punkten liegen beide Kontrahenten aussichtsreich im Rennen. Der Sieger dieser Partie, die erst um 16 Uhr angepfiffen wird, rückt (mindestens) auf den dritten Platz vor. Aber auch für den Verlierer ist noch lange nichts verloren. Es ist übrigens der erste Auftritt der Kleintettauer im Weismainer Waldstadion überhaupt.

Kreisklasse Kronach

SV Friesen III (14.) -
TSV Wilhelmsthal (6.)

Wenn die Friesener "Dritte" weiter auf den Klassenerhalt hoffen will, muss sie dieses Kronachtal-Duell eigentlich für sich entscheiden. Sie hat ebenso wie überraschend der TSV Wilhelmsthal in der Rückrunde noch keinen Punkt geholt. Wessen Negativ-Serie geht morgen zu Ende?

SV Steinwiesen (4.) -
SV Buchbach (8.)

Seit dem vergangenen Wochenende dürfte klar sein, dass der Aufstieg ohne den SV Steinwiesen entschieden wird. Selbst bei einem Heimsieg gegen die zuletzt sehr starken Buchbacher würde der Rückstand zum zweiten Platz noch zehn Punkte betragen. Der Gast kann bis zu einem Zähler zu seinem morgigen Kontrahenten aufschließen.

FC Hirschfeld (10.) -
FC Wacker Haig (7.)

Nach fünf Niederlagen in Serie hat der FC Hirschfeld in die Erfolgsspur zurückgefunden. Das war aber auch wichtig, sonst hätte es im Abstiegskampf nochmals eng werden können. Kann der Aufsteiger gegen die Wackeraner, die zuletzt recht erfolgreich waren, nachlegen?

TSV Neukenroth II (16.) -
FC U/Oberrodach (15.)

Das Kellerduell konnte vor einer Woche wegen einer Platzsperre nicht durchgeführt werden. Mittlerweile hat sich die Lage für beide Kontrahenten verschärft, denn zwei Konkurrenten waren zuletzt erfolgreich. Für den Verlierer der morgigen Partie wird die Lage immer bedrohlicher.

A-Klasse 1

Fünf Nachholspiele sind insgesamt noch offen. Drei davon sollen morgen über die Bühne gehen. Das Topspiel steigt in Thonberg, wo der ATSV den FSV Ziegelerden erwartet und versuchen wird, die "weiße Weste" des souveränen Tabellenführers zu beschmutzen. Keinen Favoriten gibt es in Höfles, wo der FC Kronach II zu Gast ist, während der FC Redwitz II gegen Schneckenlohe die etwas besseren Karten in der Hand halten sollte.

A-Klasse 2

In der A-2 sind am Sonntag zwei Begegnungen angesetzt. Im Spitzenspiel erwartet die SG Lauenstein morgen um 14 Uhr den SV Reitsch, der in Tschirn die erste Niederlage der Saison kassiert hat. Sollte der Tabellenführer erneut straucheln, wäre das Titelrennen wieder vollkommen offen. Ein Auswärtssieg wäre dagegen schon eine Art Vorentscheidung. Außerdem trifft der TSV Ebersdorf auf die Steinberger "Zweite" und kann mit einem "Dreier" das Tabellenende verlassen.

B-Klassen

Auch in den beiden B-Klassen soll jeweils eine Begegnung durchgeführt werden. han