Dass Jugendliche in der heutigen Zeit einen Teil ihrer Freizeit für das Gemeinwohl investieren, ist nicht mehr selbstverständlich. Umso erfreulicher, dass es in Aschbach noch junge Leute gibt, die sich für ein lebendiges Dorfleben engagieren. Die Theatergruppe der Kolpingfamilie Aschbach hat deshalb 1200 Euro aus den Einnahmen ihrer diesjährigen Aufführungen der Jugend übergeben, um sie bei ihrer ehrenamtlichen Arbeit zu unterstützen. Die Pfarrband St. Marien erhielt einen Zuschuss von 1000 Euro zum Kauf eines neuen Mischpultes. Die nach der Wiedereröffnung des Freibades wieder aktivierte Wasserwacht darf sich über eine Spende von 200 Euro freuen. Stellvertretend für die Theatergruppe übergaben Annette Schellhorn, Petra Seeger, Jürgen Gegner und Pankraz Weiß die Gelder im Freibad an die Jugendlichen. red