Steinwiesen — Mögen der Mittelschule Oberes Rodachtal in Steinwiesen auch die Klassen 5 und 8 fehlen, so mangelt es doch nicht an Motivation zur Unterstützung von Kindern und Jugendlichen in Afrika. Zusammen mit der Grundschule Steinwiesen kamen beim Afrikalauf 1147 Euro zusammen.
Die Laufbereitschaft in der Grundschule ist immer besser als bei den älteren Schülern, aber auch wenn nur "gegangen" anstatt richtig "gelaufen" wird, der Wille zählt und das, was am Schluss an Spenden dabei herauskommt. Sogar einige Abschlussschüler haben sich beteiligt und ihre Solidarität mit den Mitschülern bekundet.

Die besten Läufer

Nachdem der "Champion" der letzten Jahre heuer die Schule abschließen wird, wollten sich andere Läufer für dieses "Amt" qualifizieren. In der ersten Klasse hatte Paul Förtsch die Nase vorne, und in der zweiten war dies John Heckelt, gefolgt von Ben Felde und Toni Stöcker. In der dritten Klasse glänzte Tim Merkl und Bastian Reißig; Bastian Haderlein, Philipp Weiß und Elias Beyer ließen ihre Klassenkameraden aus der Vierten hinter sich.
Auch in der Mittelschule gab es einige sehr gute Sportler. So teilten sich Niklas Löffler, Niklas Ellinger, Nils Gottwald, Lea Herrmann und Lea-Sophie Schnabrich den ersten Platz in der sechsten Klasse. Aus der siebten Jahrgangsstufe war Maik Müller ungeschlagen.
Mit dem erlaufenen Geld werden Kinder und Jugendlichen in "Tagwerk"-Projekten in Afrika unterstützt.