Als volkstümliches Geschichtsbuch für jedermann bezeichnete Bürgermeister Thomas Stadelmann das Buch "1000 Jahre Stadtgeschichte Zeil", das am Dienstag der Öffentlichkeit vorgestellt wurde. Auf 274 Seiten wird in diesem handwerklich guten Werk die Geschichte der Stadt von 1018 bis 2018 anschaulich dargestellt. Dafür garantieren 610 brillante Fotos und Illustrationen, die den verständlichen Text perfekt ergänzen.

"Das ist eine Zusammenfassung der wichtigsten Ereignisse, sozusagen eine Chronik in Kurzform", sagte Stadelmann und zeigte sich stolz, dass Zeil reich an Stadthistorikern ist. Sein ausdrücklicher Dank galt den vier Autoren Martin Schlegelmilch, Christoph Winkler, Alois Umlauf und Ludwig Leisentritt, die das vergangene Jubiläumsjahr mit ihren stadtgeschichtlichen Vorträgen hervorragend bereichert hatten. Die Resonanz war so gut und die Zuhörer derart begeistert, dass nun ihre Vorträge zusammen mit der Festrede von Ludwig Leisentritt in diesem Buch festgehalten wurden. "Es wird noch nach Generationen im Bücherschrank stehen", ist sich Leisentritt sicher, der auch darauf hinwies, dass die einzelnen Seiten fadengeheftet sind und das Buch somit eine hohe Haltbarkeit hat.

Das Jubiläumsbuch zum Jubiläumsjahr 1000 Jahre Zeil ist ab sofort für 25 Euro in der Zeiler Postfiliale Holch sowie in der Stadtbibliothek zu den üblichen Öffnungszeiten erhältlich. Besitzer von Gutscheinen für das Buch werden gebeten, diese ausschließlich in der Zeiler Stadtbibliothek einzulösen. cl