Burgkunstadt — Genau vor einem Jahr feierte die Feuerwehr ihr 150. Gründungsjubiläum und den Kreisfeuerwehrtag. Der Festausschuss hatte im Vorfeld beschlossen, dass auf die sonst üblichen Ehrenteller an die teilnehmenden Feuerwehren verzichtet werden soll. Das dadurch eingesparte Geld sollte für einen sozialen Zweck gespendet werden.
Der lange gehegte Wunsch der Schulleitung, den Pausenhof der Grundschule kindgerecht mit Spielgeräten neu zu gestalten, blieb den Feuerwehrleuten natürlich nicht verborgen. Als in den letzten Wochen die konkreten Planungen für die Ausgestaltung des Pausenhofes veröffentlicht wurden, war allen klar "Hier ist unsere Spende gut aufgehoben und kommt den Schulkindern aus dem ganzen Stadtgebiet zugute." Schulleiterin Stefanie Mayr-Leidnecker und Konrektorin Susanne Kraus waren sehr erfreut, als sie von Walter Petterich, dem Vorsitzenden der Feuerwehr, um einen Termin für die Spendenübergabe gebeten wurden.
Die Umgestaltung des Pausenhofs wird ausschließlich über Spenden finanziert, und da kommen die 1000 Euro gerade recht. Die Kinder waren bei der Spendenübergabe schon ganz aufgeregt, denn die ersten Aushubarbeiten für das tolle Klettergerüst mit Rutsche sind schon erfolgt, und sie beobachten natürlich ganz genau, was sich da an der Baugrube so tut. koh