2019 ist Bauhaus-Jahr. Vor 100 Jahren wurde die legendäre Schule für Gestaltung, ein Flaggschiff der Moderne in Architektur und Design, in Weimar gegründet. Aber war sie wirklich in der Lehre so wegweisend, im Design so revolutionär, in der Architektur so minimalistisch, wie es gemeinhin heißt?

Auf Einladung der Volkshochschule Erlangen wirft der Nürnberger Architekt und Kunsthistoriker Marian Wild am Donnerstag, 31. Januar, um 19 Uhr im Historischen Saal der VHS, Friedrich-straße 19, einen genaueren Blick auf das berühmte Bauhausgebäude und die sogenannten Meisterhäuser in Dessau, die Produktentwürfe von Wagenfeld und Brandt sowie durchaus skurrile Vertreter der Schule (Eintritt frei). red