von unserem Mitarbeiter Benedikt Hofmann

Herzogenaurach — Die Herzogenauracher Buchhandlung "Bücher, Medien und mehr" lüftete am Donnerstagabend das Geheimnis um ihr neues Projekt "100 Herzensbücher für Herzogenaurach". Bis Mitte Juli haben 100 Leser Zeit, ihr Lieblingsbuch vorzustellen, die Ergebnisse werden in einem Buch zusammengefasst und im November veröffentlicht.
"Wir freuen uns, dass Sie uns helfen, das Baby aus der Wiege zu heben", eröffnete Geschäftsleiterin Stefanie Greber den Abend. Rund 40 Gäste hatten sich eingefunden und füllten alle Plätze in der Buchhandlung. Noch wussten sie aber nicht, was der Abend bringen sollte, Greber sorgte kurze Zeit später jedoch für Aufklärung: Auf einem Besuch der Leipziger Buchmesse kam dieser die Idee, einen Literaturkanon aus Herzogenaurach zu erstellen.