Ein Feuer brach am Freitagabend gegen 23.30 Uhr in einem Mehrfamilienhaus in der Johann-Nikolaus-Zitter-Straße in Kronach aus. Die acht Bewohner konnten das Anwesen rechtzeitig verlassen.
In dem Haus befindet sich auch der Fertigungsbereich einer Metzgerei. Ein Großaufgebot an Einsatzkräften war zur Brandbekämpfung eingesetzt. Die rund 125 Aktiven konnten ein Übergreifen des Feuers auf Nachbargebäude verhindern. Verletzt wurde glücklicherweise niemand. Es entstand ein Gebäudeschaden von rund 100 000 Euro.


Zweiter Einsatz war notwendig

Am Samstagmorgen gegen 7.30 Uhr mussten die Einsatzkräfte erneut ausrücken. Grund: Starker Rauch drang wieder aus dem Gebäude. Die Anwohner wurden aufgefordert, Türen und Fenster geschlossen zu halten. Die Zufahrtswege zur Innenstadt über Johann-Knoch-Gasse, Spitalbrücke und Johann-Nikolaus-Zitter-Straße waren gesperrt. Verletzt wurde auch bei dem erneuten Brandausbruch niemand.
Zur Klärung der Ursache hat die Kriminalpolizei Ermittlungen aufgenommen. PI