Nach vier Jahren Amtszeit wurde die Kreisbereitschaftsleitung (KBL) neu gewählt. Doch zu Beginn ging der amtierende Kreisbereitschaftsleiter Helmut Karg auf die vergangenen vier Jahre ein.
Diese waren geprägt von vielen Großaufgaben für die gesamte Kreisbereitschaft Forchheim. Er betonte das dies nicht die Leitung alleine, sondern alle Helferinnen und Helfer in den vier Bereitschaften gemeinsam taten. Die Summe der ehrenamtlichen Stunden in den letzten Jahren belief sich auf 100 000.


Zahlreiche Veranstaltungen

Prägend für die letzten Jahre waren die Einsätze beim Hochwasser in Deggendorf 2013 sowie die Open-Air-Veranstaltungen mit Xaviar Naidoo mit 12 000 Besuchern 2014. Im Jahre 2015 war der G7-Gipfel in Elmau, die Open-Air-Veranstaltung mit David Garrett und Peter Maffay sowie zum Jahresende hin die ankommenden Flüchtlinge, bei welchen durch die Bereitschaft Forchheim das Erstscreening und Zugbegleitungen in weiterführenden Unterkünfte durchgeführt werden konnten. 2016 wurde in einer Rekordzeit der Umzug des BRK Altenheims in der Hainbrunnenstraße in das neue Heim in der Friedrich-Ludwig-Jahn Straße durchgeführt.
In den letzten vier Jahren waren 20 Schnelleinsätze zu meistern sowie immer wiederkehrende Großveranstaltungen wie Altstadtfeste, Kirschenfest, Soundfeel, Walberlafest, Annafest, der Glückshafen auf dem Annafest, Blutspende-Aktionen, der Einsatz als HVO in Gößweinstein und der Fränkische-Schweiz-Marathon.
Zum Schluss konnte KBL Helmut Karg und sein Stellvertreter drei Kameraden für besonders lange Dienstzeit beim BRK auszeichnen. Für 25 Jahre aktiven Dienst Thomas Gumbmann (Bereitschaft Forchheim). Kurt Hopfengärtner (UGSan EL) und Andreas Rudolp (Bereitschaft Gößweinstein) wurden für 40 Jahre aktiven Dienst geehrt.
Die vom Wahlausschuss in den letzten Wochen gemäß Wahlordnung vorbereitete Wahl des Kreisbereitschaftsleiters und des ersten stellvertretenden Bereitschaftsleiters konnten anschließend ordnungsgemäß durchgeführt werden. Das bewährte Team mit KBL Helmut Karg und dem stellvertretenden KBL Michael Fees wurden wiedergewählt. Gerhard Hoch