Aktuell werden im Zuge eines Umrüstungsprogrammes mehrere Ampelanlagen mit energiesparender LED-Technik ("1-Watt-Technologie") ausgestattet. Vom kommenden Montag an werden dabei ab etwa 9 Uhr das Steuergerät und die Signalgeber an der Kreuzung Willy-Lessing-Straße/Franz-Ludwig-Straße erneuert. Zur Verkehrsregelung ist für die Dauer der fünftägigen Austauscharbeiten bis zum 22. September, circa 17 Uhr, eine Baustellenampel im Einsatz.
Wie der Entsorgungs- und Baubetrieb der Stadt Bamberg mitteilt, erfolgt die Steuerung der Ampel und des Verkehrsflusses im betroffenen Kreuzungsbereich über zwei Festzeitprogramme mit festgelegtem Schaltmuster. Dabei sind unverändert alle Fahrbeziehungen möglich. Mit der Abschaltung der vorhandenen Ampelanlage sind folgende verkehrsregelnde Maßnahmen verbunden: Die zulässige Fahrgeschwindigkeit im gesamten Kreuzungsbereich wird auf 30 km/h begrenzt, die Fußgänger-/Fahrradquerungen im Kreuzungsbereich sind uneingeschränkt möglich, allerdings sind die Blindensignalgeber außer Betrieb.
In den nächsten Wochen folgen weitere Ampelanlagen. Der systematische Austausch von "Altgeräten" werde nachhaltig für Verbesserung sorgen, Störungsrisiken minimieren und ein Optimum an Sicherheit gewährleisten. red