Begeisterung pur herrschte beim 1. Armwrestling-Event des TSV Grub am Forst. "Unsere Initiative ist ein voller Erfolg", freut sich Organisator Michael Kolb. Der Trainer der neu gegründeten Wrestling-Abteilung lud seinen Ex-Klub Post SV Nürnberg ein und der kam mit zehn starken Athleten. Die brachten auch noch zwei Wettkampftische mit, so dass an drei Tischen gleichzeitig Duelle stattfanden.Fünf aktive Sportler vom gastgebenden Verein und zahlreiche Neulinge sowie Interessierte stellten sich dem jeweiligen Kampfrichter. Sie zogen und drückten in packenden, teils atemberaubenden Duellen um die Wette. Die 20 Armwrestler kamen aus Bamberg, Suhl, Gotha, Erfurt, Nürnberg, der fränkischen Schweiz, Bayreuth und Ingolstadt in Grub. Höhepunkt der Veranstaltung waren mehrere Supermatches zwischen erfahrenen Kämpfern. Geplant ist, dass neben regelmäßigen Trainingseinheiten künftig ein oder zwei derartige Show-Events pro Jahr in Grub stattfinden. Die Neulinge waren nämlich beim offenen Training von dieser in der Region erstmals betriebenen Sportart begeistert. - Cheforganisator Michael Kolb (links) ließ dem erst 18-jährigen Luca Beslic aus Nürnberg (rechts) in diesem Kampf keine Chance Foto: privat