In Zirndorf im Landkreis Fürth stieß am Dienstagvormittag ein Streifenwagen der Polizei Zirndorf mit einem Regionalzug zusammen.

Die Beamten waren auf dem Weg zu einem Einsatz und überquerten einen unbeschrankten Bahnübergang.Dabei stießen sie mit einem aus Fürth kommenden Regionalzug zusammen, der zwar mit niedriger Geschwindigkeit an den Überweg heranfuhr, trotzdem aber eine Notbremsung einlegen musste.

Im Zug befanden sich unter anderem auch viele Schulkinder. Glücklicherweise wurde bei dem Unfall niemand verletzt. Der Gesamtsachschaden beträgt mehrere tausend Euro. Der Zugverkehr musste auf der Strecke zwischen Fürth und Markt Erlbach für etwa eine Stunde eingestellt werden.