In Zirndorf im Landkreis Fürth hat sich am Freitagnachmittag (18. März 2022) ein tödlicher Unfall ereignet. Nach ersten Informationen kollidierte ein Autofahrer gegen 16.45 Uhr frontal mit einem Traktor. 

Der Unfall ereignet sich auf der Rothenburger Straße auf Höhe Markgrafenstraße. Wie ein Sprecher des Polizeipräsidiums Mittelfranken im Gespräch mit der Fotoagentur News5 erklärt, gehen die Ermittler davon aus, dass der Autofahrer trotz roter Ampel in die Kreuzung gefahren ist. "Dort kam es fast ungebremst zur Kollision mit dem Traktorgespann, das sich bereits deutlich im Kreuzungsbereich befand", so Michael Konrad von der Polizei.

Fahrer stirbt noch an Unfallstelle

Der 85-jährige Autofahrer zog sich schwerste Verletzungen zu. "Rettungskräfte haben zwar umgehend mit den Reanimationsmaßnahmen begonnen, leider konnte dem Mann aber nicht mehr geholfen werden." Der Fahrer verstarb noch an der Unfallstelle.

Die Kollision muss bei hoher Geschwindigkeit stattgefunden haben, so Konrad von der Polizei. Trümmerteile des Autos hängen am Traktor, wie auf Fotos zu erkennen ist. "Das Auto ist nahezu vollständig zerstört und letztlich hat das der Fahrer des FAhrzeugs mit dem Leben bezahlen müssen", so der Polizeisprecher.

Ein Sachverständiger wurde zur Unfallstelle gerufen, um die Polizeibeamten bei der Rekonstruktion des Unfalls zu unterstützen. Die Straße wird noch bis in die Abendstunden gesperrt sein. Einsatzkräfte der Feuerwehr leiten den Verkehr um.