Am Mittwochmorgen (12.05.2021) klingelten die Polizei an der Wohnungstüre eines 38-Jährigen, um ihn in Haft zu nehmen. 

Der Mann wollte die Beamten aber nicht in seine Wohnung lassen, woraufhin die Streife die Türe des Mannes so lange bearbeitete, bis diese schließlich nachgab. Doch was dann geschah verdutzte selbst die Polizei.

Zirndorf: Mann (38) springt aus Fenster um Haftstrafe zu entgehen

Als der 38-Jährige die Streife sah, sprang er kurzerhand aus dem Fenster um zu flüchten. Das Problem dabei: Die Wohnung des Mannes war im 3. Stock eines Mehrfamilienhauses.

Der Mann zog sich bei dem Aufprall derart schwere Verletzungen zu, dass er umgehend in ein Krankenhaus gebracht werden musste. Wie das Polizeipräsidium Mittelfranken mitteilt, liegt er nun dort stationär und wird behandelt.