Am Donnerstagnachmittag (30.12.2021) nahmen Beamte der Polizeiinspektion Zirndorf einen Mann fest, der zuvor mit seinem Handy unter der Umkleidekabine eines Schwimmbades hindurch Aufnahmen gemacht hatte, wie das Polizeipräsidium Mittelfranken mitteilte.

Gegen 13 Uhr nahm die Geschädigte beim Umkleiden in einem Schwimmbad in Zirndorf ein Handy unter der Umkleidewand wahr. Zudem konnte sie den Filmenden erkennen und verständigte einen Badmitarbeiter. Dieser hielt den Beschuldigten bis zum Eintreffen der Streife vor Ort fest.

Polizei findet bei 40-Jährigen noch ein weiteres Video

Den Beamten zeigte der 40-jährige Mann freiwillig sein Handy vor, auf dem die Polizisten in der Galerie noch ein weiteres Video fanden. Die Aufnahmen wurden nach ersten Erkenntnissen laut Polizei weder weitergeleitet noch hochgeladen. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft wurde das Mobiltelefon sichergestellt.

Gegen den 40-Jährigen leiteten die Beamten ein entsprechendes Strafverfahren ein.