Am frühen Freitagmorgen brach in einer Wohnung in der Fürther Altstadt ein Feuer aus. Verletzt wurde dabei niemand, so die Polizei Mittelfranken.

Kurz nach 04:00 Uhr wurden Polizei und Feuerwehr der Brand in der Erdgeschosswohnung eines Mehrfamilienhauses mitgeteilt. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte drang starker Rauch aus Wohnung und Flur. Die beiden Bewohner, 26 Jahre und 58 Jahre, blieben unverletzt.

Die Wohnung stark verraucht und teilweise ausgebrannt, der entstandene Sachschaden beläuft sich nach ersten Schätzungen auf etwa 20.000 Euro. Das Fachkommissariat der Kripo Fürth hat die Ermittlungen zur Erforschung der noch unbekannten Brandursache übernommen.