Tödlicher Unfall auf der B8 im Landkreis Fürth - Rettungshubschrauber nach Unfall gelandet: Am Samstag (22. Januar 2022) hat sich auf der B8 bei Langenzenn ein tragischer Verkehrsunfall ereignet, bei dem ein Mensch ums Leben kam.

Wie die Polizei berichtet, ereignete sich der Unfall gegen 10.45 Uhr. Ein 82 Jahre alter Autofahrer war auf der Bundesstraße in Richtung Neustadt an der Aisch unterwegs, als er im einspurigen Bereich auf Höhe der dortigen Brücke in den Gegenverkehr geriet. Dort prallte er frontal gegen einen entgegenkommenden Lkw.

B8 mehrere Stunden komplett gesperrt: Für Fahrer kommt jede Hilfe zu spät

Der 82-jährige Autofahrer wurde nach dem Zusammenstoß in seinem Wagen eingeklemmt. Einsatzkräfte der Feuerwehr befreiten den Mann. Doch der 82-Jährige erlitt durch den Unfall so schwere Verletzungen, dass er noch an der Unfallstelle verstarb. Der Lkw-Fahrer blieb unverletzt.

Ein Rettungshubschrauber landete auf der Fahrbahn. Darüber hinaus waren Einsatzkräfte der freiwilligen Feuerwehren Langenzenn, Burggrafenhof, Seukendorf, Wilhermsdorf und Bräuersdorf zur Unterstützung vor Ort. Ein Gutachter machte sich ebenfalls ein Bild von der Unfallsituation. 

Warum der Rentner auf die Gegenfahrbahn geriet, ist noch unklar. Die B8 war für mehrere Stunden in beide Richtungen voll gesperrt.