Ein Unbekannter hat am Donnerstag (25.02.21) einen Rentner geschlagen und getreten. Auslöser soll ein fehlender Mundnasenschutz gewesen sein.

Der Vorfall ereignete sich am U-Bahnhof am Hauptbahnhof in Fürth, wie das Polizeipräsidium Mittelfranken mitteilt.

Unbekannter schlägt Senior mit Faust ins Gesicht

Der 65-Jährige schob gegen 12:30 Uhr sein Fahrrad durch den U-Bahn Verteiler und sprach einen jungen Mann, der keinen Mundnasenschutz trug, auf die dort geltende Maskenpflicht an. Der Angesprochene reagierte aggressiv und schlug dem Senior mit der Faust ins Gesicht, woraufhin dieser benommen zu Boden fiel. Hier trat der Schläger dem Senior noch gegen den Kopf und flüchtete anschließend über den Aufgang in Richtung Ludwigstraße/Karolinenstraße.

Die Polizei übermittelt folgende Täterbeschreibung: Etwa 25 Jahre alt, circa 180 cm groß, trug eine schwarze Sonnenbrille und war mit einer schwarzen Cap und einer schwarzen Hose bekleidet.

Der Rentner zog sich eine Kopfverletzung zu. Beamte der Bayerischen Bereitschaftspolizei nahmen vor Ort den Sachverhalt auf. Streifen der Polizeiinspektion Fürth fahndeten im Bereich des Tatortes, ohne den Flüchtigen anzutreffen. Der Ermittlungsdienst der Polizeiinspektion Fürth bittet um Zeugenhinweise unter der Rufnummer 0911/75905-0.